Sportmedizin

Die Sportmedizin beschäftigt sich mit vielen Aspekten des Sportes.

Ein wesentliches Aufgabengebiet ist die Sporttraumatologie. Wichtigste Aufgaben sind die Prävention und die Erstversorgung und Rehabilitation von Sportverletzungen.

Körperliche Gesundheit ist die wichtigste Voraussetzung zur Ausübung von Sport.

Sport bedeutet für viele Menschen mehr als ein reines Hobby, häufig steckt dahinter eine ganze Lebensphilosophie.
Ausdauersportler verändern neben dem Sport ihre Ernährungsgewohnheiten und den Lebensrhythmus, somit nimmt der Sport einen großen Teil des Lebens ein.

Gerade heut zu Tage und durch einen zunehmenden "Fitnessboom" und einer immer größer werdenden Vielfalt von Sportarten kommen immer mehr Menschen zum Sport, die lange nicht mehr körperlich aktiv gewesen sind. Viele haben aus familiären oder beruflichen Gründen seit der Jugend keinen Sport mehr getrieben und möchten im mittleren oder höheren Lebensalter wieder beginnen.
Auch bei vermeintlich "sportlichen Laien" ist es sinnvoll sich gründlich medizinisch untersuchen zu lassen, um den aktuellen Gesundheitszustand und die Sporttauglichkeit festzustellen und je nach Ergebnis eine Empfehlung für eine bestimmte Sportart oder ein bestimmtes Trainingsprogramm geben zu können.

Hauptverletzungen bei Sportunfällen

  • Bandverletzungen (Bänderriss, Bänderdehnung, Kapselzerrung, Kapselriss)
  • Muskelverletzungen
  • Belastungsschmerzen
  • Läuferknie
  • Tennisellenbogen / Golferarm
  • Peronealsehnenentzündung
  • Rückenschmerzen
  • Frakturen, sowie schwere Traumen wie z.B. Syndesmosesprengung

 


HOME
KONTAKT
 
IMPRESSUM
GLOSSAR
DATENSCHUTZ
 
Interventionelle Schmerztherapie, Schmerzen, Rückenschmerzen, Diagnose, Therapie, Beschwerden, Computertomographie, Kernspintomographie, Mikrotherapie, Wirbelsäule, Rücken, Knie,  Orthobiologische Therapieverfahren, Nackenschmerzen, Operation, Spinalkanalstenose, Beinschmerzen, Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen, Nackenschmerzen, Osteoporose, Tumor, Metastasenbefall, Athrose, Wirbelgeiten
            © 2016 Praxis für interventionelle Schmerztherapie OWL
Seite empfehlen