Glossar

zurück
Zytokine

Drückt Bandscheibengewebe auf einen Nerv (z.B. Ischias) oder entsteht eine Aktivierung im arthrosekranken Gelenk (z.B. bei der aktivierten  Arthrose), kommt es zu einer örtlichen Entzündung. Als Reaktion werden vom Gewebe Entzündungsstoffe (Zytokine) des Immunsystems freigesetzt. Eines dieser Zytokine ist Interleukin-1 – ein Botenstoff – der für die Entstehung von Schmerzen erheblich verantwortlich ist und bei Arthrose zu einer weiteren Schädigung des Gelenkknorpels führen kann.

 

Ein natürlicher Gegenspieler dieser Zytokine ist der Interleukin-1-Rezeptorantagonist (IL-1-Ra). Dieser Rezeptorantagonist ist ein „gesundes“ Protein des Immunsystems, das vom eigenen Körper produziert wird, und ebenso wie die körpereigenen Wachstumsfaktoren, einen positiven Einfluss auf die Regenerationsprozesse im beschädigten Gelenkknorpel ausüben kann.


HOME
KONTAKT
IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
GLOSSAR
 
Interventionelle Schmerztherapie, Schmerzen, Rückenschmerzen, Diagnose, Therapie, Beschwerden, Computertomographie, Kernspintomographie, Mikrotherapie, Wirbelsäule, Rücken, Knie,  Orthobiologische Therapieverfahren, Nackenschmerzen, Operation, Spinalkanalstenose, Beinschmerzen, Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen, Nackenschmerzen, Osteoporose, Tumor, Metastasenbefall, Athrose, Wirbelgeiten
            © 2018 Praxis für interventionelle Schmerztherapie OWL
Seite empfehlen