Dekompressor

Der Dekompressor ist ein sehr feines Instrument, das durch eine sehr dünne Kanüle (ca. 1,8 mm. Außendurchmesser) in die Bandscheibe gesetzt wird und auf mechanische Art geringe Mengen Bandscheibengewebe aus dem Kern- bzw. Vorfallsbereich entfernen kann. Der Vorteil des Dekompressors liegt in dem sehr dünnen Außendurchmesser der Instrumente, die eine Verletzung des Faserringes minimieren bzw. fast unmöglich machen. Dadurch können die überwiegend sehr jungen Patienten effektiv und schonend behandelt werden.

Das Instrument, wird in Lokalanästhesie und unter leichter Sedierung an die richtige Stelle positioniert, so dass der Patient die maximalste Sicherheit und ein sehr hohes Maß an Erfolg hat.

 


HOME
KONTAKT
IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
GLOSSAR
 
Interventionelle Schmerztherapie, Schmerzen, Rückenschmerzen, Diagnose, Therapie, Beschwerden, Computertomographie, Kernspintomographie, Mikrotherapie, Wirbelsäule, Rücken, Knie,  Orthobiologische Therapieverfahren, Nackenschmerzen, Operation, Spinalkanalstenose, Beinschmerzen, Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen, Nackenschmerzen, Osteoporose, Tumor, Metastasenbefall, Athrose, Wirbelgeiten
            © 2020 Praxis für interventionelle Schmerztherapie OWL
Seite empfehlen