Exklusiv-Check plus

Zum Exclusiv-Check plus gehören die ausführliche und genaue Untersuchung Ihre Organe, mittels Kernspintomographie (MRT) und/ oder Computertomographie (CT).
 

Die MRT-Untersuchung ist eine strahlenfreie Untersuchung, die bestmögliche Sicht an den verschiedenen Organen gibt. Dabei können Ihre Lunge, Leber, Nieren, Bauchspeicheldrüse, Gallenblase, Darm, Beckenorgane wie Gebermutter, Eierstocke oder bei den Männern die Prostata genau untersucht werden. Für diese Untersuchung empfiehlt es sich nüchtern zu sein.
   
Eine Kernspintomographie des Kopfes ist das hochwertigste Verfahren der bildgebenden Diagnostik zum Nachweis krankhafter Veränderungen der Hirnsubstanz. Sie dient der Klärung von Entzündungsprozessen, Schwindelgefühlen, motorischen Ausfällen, Traumafolgen und zur Diagnostik von Tumoren, im Gehirn und an der Schädelbasis. Auch komplexe Missbildungssyndrome, Folgen von Stoffwechselerkrankungen und degenerative Hirnveränderungen können nachgewiesen werden! Im Rahmen der Abklärung cerebraler Durchblutungsstörungen (Schlaganfalldiagnostik) spielt die MR-Angiographie der Hirnarterien sowie die Diffusionsbildgebung heute eine tragende Rolle
   
Mittels Computertomographie können Ihre Herzkranzgefäße auf eventuelle  Kalk-Plaquesbildung untersucht werden.
Neben der Herzuntersuchung kann individuell die Untersuchung der Knochendichte mittels CT erfolgen.
(Bei Frauen empfiehlt sich diese Untersuchung ab dem 45. bei Männern ab dem 50. Lebensjahr)
   
Bei Rauchern bzw. Ex-Rauchern, ist es zudem sinnvoll ein sogenanntes "low dose" Lungen CT anzufertigen, um ein Screening der Lunge (ähnlich wie bei der Mammographie) durchzuführen und damit Erkrankungen im Frühstadium auszuschliessen.
   
Bei Männern bieten wir zusätzlich einen Prostata-Check an.  Dabei erfolgt neben eine CT-Osteodensitometrie (Knochendichtemessung), einer Laboruntersuchung Ihres Knochenstoffwechsels. Die Früherkennungsuntersuchung der Prostata spätestens ab dem 50. Lebensjahr besteht aus einer urologischen Anamneseerhebung, Laboruntersuchung und die genaue Beurteilung der Prostatas im Rahmen der MRT-Untersuchung des Beckens. (Auf die digitale Untersuchung / Abtastung der Vorsteherdrüse mit dem Finger und Prostata- und Hodensonographie mit Restharnbestimmung mit Hilfe der Ultraschall, wird verzichtet).
   
   

Nach der abgeschlossenen, komplexen Diagnostik erhalten Sie eine eingehende Beratung im Rahmen eines Abschlussgespräches. Wenn Sie es wünschen stellen wir Ihnen natürlich einen ausführlichen ärztlicher Abschlussbericht mit Beurteilung Ihres Risikoprofils aus und kümmern uns, um das weitere Prozedere, falls ein Befund festgestellt wurde. Da wir über eine sehr großes Spektrum, an ärztlichen Kollegen verfügen, arbeiten wir steht‘s in Ihrem Sinne in einem großen Netzwerk.

 

 


HOME
KONTAKT
IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
GLOSSAR
 
Interventionelle Schmerztherapie, Schmerzen, Rückenschmerzen, Diagnose, Therapie, Beschwerden, Computertomographie, Kernspintomographie, Mikrotherapie, Wirbelsäule, Rücken, Knie,  Orthobiologische Therapieverfahren, Nackenschmerzen, Operation, Spinalkanalstenose, Beinschmerzen, Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen, Nackenschmerzen, Osteoporose, Tumor, Metastasenbefall, Athrose, Wirbelgeiten
            © 2018 Praxis für interventionelle Schmerztherapie OWL
Seite empfehlen